Dein Einkaufswagen
Close Alternative Icon

Herstellung

Unsere Steinpapierformel

Steinpapier ist nichts neues und existiert in der Papierindustrie bereits seit über 40 Jahren. Hauptbestandteil unserer Produkte bildet ein Stoff, der für unsere Welt von essenzieller Bedeutung ist: Kalziumkarbonat (CaCO3). Dieser Abfallstoff der Bau- und Bergbauindustrie wird mit Hilfe von einem Bio-Polyethylen-Harz als Bindemittel zu unserem Notizbuch. Da Kalkstein als Hauptbestandteil angegeben wird, spricht man von Steinpapier.
  

Herstellung - Steinpapier vs herkömmliches Zellpapier

Das Holzpapier, das wir alle kennen besteht grundsätzlich aus Fasern. Diese werden mit verschiedenen chemischen Stoffen versetzt, um die Eigenschaften und die Qualität der Bögen zu verbessern und aufzuhellen. Neben den verschiedenen Chemikalien kommen bei der Papierherstellung auch große Mengen Energie in Form von Strom und Dampf zum Einsatz. Während der Herstellung verbrauchen Betriebe der Papier- und Zellstoffindustrie zudem sehr viel Prozesswasser. Dazu kommen die problematischen Abfälle der eingesetzten Chemikalien. Die Herausforderungen in der Zukunft liegen bei diesen Stellschrauben. Produktionsintegrierter Umweltschutz ist also die Aufgabe der Zukunft, von deren Lösung alle Seiten profitieren. 

Wie unterscheidet sich die Produktion von woodless Steinpapier? 


Woodless Steinpapier besteht zum Großteil aus Kalkstein. Im ersten Schritt wird dieses Abfallprodukt der Bauindustrie gereinigt und zu Kalziumkarbonat Pulver zerbrochen. Das Pulver wird anschließend ohne Einfluss von Wasser oder giftigen Chemikalien mit unserem Bindemittel gemischt. Mit Hitze, Druck und vielen Umdrehungen durch schwere industrielle Walzen ist das Material dünn genug, um als Papier verwendet zu werden. Das Gemisch ist dabei schon natürlich weiß und bedarf daher keiner weiteren Bleichverfahren. Die seidig glatten Papierrollen werden dann geschnitten und zu woodless einzigartigen Notizbücher gebunden. Der gesamte Prozess ist energiesparend und der Co2 Ausstoß ist bis zu 65% geringer als bei der herkömmlichen Papierproduktion.

Mehr CaCO3, weniger Co2

Eine metrische Tonne woodless Steinpapiers spart ...

 

Recyclability

Das Steinpapier unserer Produzenten ist Cradle-to-Cradle (C2C) zertifiziert. Das bedeutet, dass wir uns zu kontinuierlichen Verbesserungsstandards verpflichten und stets auf bessere Praktiken bei der Wiederverwendung von Materialien hinarbeiten. Mit der C2C-Zertifizierung wird jedoch nicht nur der gesamte Produktlebenszyklus bewertet. Du kannst dir also sicher sein, dass unser Steinpapier den Planeten auch dann nicht schädigt, wenn du es nicht mehr benutzt.

 

Recyceln kannst du woodless Steinpapier im Typ 2 Kunststoff Stream. Im natürlichen Zustand zersetzt sich das Kalkciumkarbonat zurück in seine ursprüngliche Pulver Form und kann so als Füllstoff für zukünftigen Produkten verwendet werden. Wenn Seiten auf einer Mülldeponie landen werden sie innerhalb von 12 Monaten in der Sonne abgebaut.

 

Quelle Papierproduktion: WLW InsideBusiness
x